Kinder fahren im Stehen: Polizei in Österreich stoppt PKW mit 13 Insassen

Wie kriegt man 13 Menschen in einen PKW? Kaum vorstellbar, aber genau dieser kuriose Fall hat die Autobahnpolizei in Österreich beschäftigt!

autobahn_01

Als Beamte die Information bekommen, dass auf der A25 ein offensichtlich überfüllter PKW unterwegs ist, machen sie sich sofort auf den Weg. Schon wenige Minuten später können sie das verdächtige Auto mit bulgarischem Kennzeichen stoppen. Im Wagen: Neun Erwachsene und vier kleine Kinder, allesamt aus Rumänien. Vier der Männer haben sich zusammen liegend in den Kofferraum gequetscht. Die Kinder wurden laut Polizei nicht nur am Schoß, sondern zum Teil auch stehend hinter den Vordersitzen befördert!

Doch dem noch nicht genug: Der gestoppte Kombi ist in äußerst schlechtem Zustand und der Fahrer hat noch nie in seinem Leben einen Führerschein besessen. Weil der Mann die Kosten für eine Sicherheitsleistung nicht berappen kann, muss er mit aufs Komissariat. Die Polizei untersagt ihm die Weiterfahrt mit dem schrottreifen Auto…

Wohin die bunte Truppe eigentlich wollte und wie sie noch ans Ziel kam, ist unbekannt.

(Quelle: Landespolizeidirektion Oberösterreich)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s