Wie kann ich mich vorbereiten?

mpu_beratung_in_kiel

Am IPBB Kiel bereitet Sie unser zertifizierter Verkehrspsychologe vor

Am besten bereiten Sie sich auf die MPU vor, indem Sie sich professionelle Hilfe holen. Die Vorbereitung im Selbststudium sollten Sie dagegen nur wählen, wenn Sie 100% überzeugt sind, dass Sie all Ihre Argumente in der psychologischen Prüfung überzeugend darlegen können.

Die Unterstützung durch einen Profi ist deshalb empfehlenswert, weil Sie sich mit einem individuellen MPU-Training intensiv auf den Termin vorbereiten können. Ein erfahrener Psychologe wird Sie auf alle Fallstricke hinweisen und mit Ihnen eine gründliche Strategie erarbeiten. So gehen Sie mit größtmöglicher Gelassenheit und mentaler Rückendeckung in die MPU. Ihre Chancen nach einer intensiven Beratungsphase zu bestehen, steigen um ein Vielfaches. Zudem wird es die MPU-Stelle berücksichtigen, dass Sie aktiv und nachweislich etwas getan haben. Es wird glaubhafter, dass Sie Ihr Verhalten künftig ändern wollen.

Selbsterkenntnis ist der erste Weg zur Besserung

Dieses Sprichwort gilt, egal für welche Vorbereitung Sie sich entscheiden: Der Gutachter will sehen, dass Sie nicht mehr der Selbe, bzw. die Selbe sind, wie zum Zeitpunkt Ihres Regelverstoßes. Er will eine klare positive Veränderung sehen!

Lesen Sie hier weiter: Wer garantiert mir Neutralität?