Wie läuft das genau ab?

Erfolgreich_durch_die_MPU

Die MPU-Vorbereitung läuft ganz aktiv mit Ihrer Beteiligung ab

Als Erstes stimmen Sie mit unserem Sekretariat unter der 0431/57096093 einen Ersttermin bei Verkehrspsychologen ab.

Alle weiteren Termine legen Sie dann nach Bedarf und Zeitpensum mit Ihrem persönlichen Berater fest. Sinnvoll ist, die Treffen im Vorfeld der MPU in regelmäßigen Abständen zu takten. So haben Sie genug Zeit, die besprochenen Inhalte wirken zu lassen und sich in Ruhe neue Fragen für die nächste Beratungsstunde zu notieren. Bei akuter Zeitnot bieten wir natürlich auch Doppelstunden oder Kompaktkurse an.

Üblich für eine sorgfältige MPU-Vorbereitung sind mindestens 5 Beratungsstunden. Bei sehr schwierigen Fällen werden es auch schon mal 12 Sitzungen. In der Regel sind unsere Kunden aber nach etwa 6-8 Stunden fit für die MPU. Wie viele Stunden Sie genau benötigen, erfahren Sie im Erstgespräch, sobald sich Ihr Verkehrspsychologe ein erstes Bild gemacht hat. Dies hängt stets stark von Ihrer jeweiligen Vorgeschichte, Situation und Persönlichkeit ab.

Ihre neue Anlaufstelle auf Zeit: Die Kirchhofallee 6

Mit unseren Geschäfts- und Praxisräumen am Kieler Südfriedhof bieten wir Ihnen eine zentral gelegene Anlaufstelle, 10 Fußminuten vom Kieler Hauptbahnhof entfernt. Auch mit dem öffentlichen Nahverkehr sind wir gut zu erreichen. Selbstverständlich bekommen Sie mit dem Berater einen Raum für sich. Damit sind Sie ungestört und können sich voll und ganz auf die Gespräche konzentrieren.

MPU-Beratung_und_Vorbereitung

Freuen Sie sich auf ein freundliches und diskretes Ambiente für Ihre MPU-Vorbereitung

Die Inhalte Ihrer MPU-Vorbereitung

Nach dem Erstgespräch beginnt die eigentliche Arbeit! Gemeinsam mit unserem Verkehrspsychologen setzen Sie sich intensiv mit Ihrer Vergangenheit, Ihrer Person und Ihrem Charakter auseinander. Außerdem arbeiten Sie Ihr Konsumverhalten auf und besprechen Ihre Verkehrsdelikte oder Auffälligkeiten. Zudem ergründen Sie, warum Sie tun was Sie tun und was Ihre persönlichen Motive sind. Gegen Ende der Beratungszeit erarbeiten Sie außerdem langfristige Strategien, wie Sie es vermeiden können, in alte (schlechte) Gewohnheiten zurückzufallen. Sie lernen Warnsignale frühzeitig zu deuten und wissen, wie Sie künftig gegensteuern können. Denn unser Anspruch ist nicht nur, dass Sie möglichst schnell Ihren Führerschein zurückbekommen. Sie sollen ihn vor allem langfristig behalten!

Zur Unterstützung erhalten Sie bei uns hilfreiches Arbeitsmaterial. Mit unserem MPU-Kompass können Sie sich auch zwischen den Beratungsstunden intensiv mit der Thematik auseinandersetzen. Mit Hilfe der Unterlagen bekommen Sie die Möglichkeit, mündlich und schriftlich an Ihrem Fall zu arbeiten und diesen gemeinsam mit Ihrem MPU-Berater zu besprechen. Sie notieren alle wichtigen Erkenntnisse, die Sie benötigen, um die Medizinisch-Psychologische Untersuchung zu bestehen. Außerdem können Sie Infos und Gedanken auf den Arbeitsblättern schriftlich strukturieren. So behalten Sie immer den Überblick!

Während der MPU-Beratung geben wir Ihnen jederzeit mentale Rückendeckung

Schon wieder ein komplizierter Brief von der Führerscheinstelle… oder: Wie war das gleich nochmal mit den Fristen nach der Abstinenzkontrolle? Bei solchen Fragen ist unser Sekretariat natürlich gerne für Sie da und hilft wo es kann!

Zum Abschluss Ihres MPU-Vorbereitungskurs: Generalprobe und Teilnahmebestätigung

Da wir zwei MPU-Profis im Team haben, haben Sie die Möglichkeit, beim jeweils anderen Berater ein Probegespräch zu durchlaufen. Das bedeutet, Sie simulieren das Gespräch beim „Gutachter“ – und dieser checkt, ob Sie auch wirklich gründlich vorbereitet sind und das Gelernte souverän präsentieren können. Dies ist optional, hilft aber vielen Kandidaten, um sich vor der MPU auch 100% sicher zu fühlen!

In jedem Falle erhalten Sie am Ende Ihrer Beratungszeit eine Bestätigung darüber, dass Sie sich am IPBB auf die MPU vorbereitet haben. Diese können Sie in der Prüfstelle vorlegen.

Beachten Sie aber bitte stets folgendes: Viel wichtiger als die Teilnahmebestätigung ist Ihre „Performance“ in der MPU. Der Nachweis selbst ist keine Garantie für den Erhalt eines positiven Gutachtens. Sie müssen zeigen, dass Sie die Inhalte Ihrer Sitzungen verinnerlicht haben. Unser Anspruch ist deshalb, Ihnen die bestmögliche MPU-Vorbereitung zu bieten: Individuell, zielsicher und umfassend. Sollte Ihr Berater also Zweifel haben, dass Sie die MPU bestehen, wird er dies jederzeit klar kommunizieren. Das heißt, er wird Sie auf mögliche (restliche) Defizite aufmerksam machen!


Lesen Sie hier weiter: Welche Vorteile habe ich davon?